Info

Der Tantermauses ist ein eher unscheinbarer, aber nicht ungefährlicher Berg (1822 Meter) im Rätikon-Gebirge südlich von Bludenz. Was der Name mit rätoromanischem Ursprung bedeutet, weiß niemand. 1597 wird protokolliert, dass es sich um einen Hexentanzplatz handle.

Das Tantermauses Alphorn Consort ist in Bludenz/Vorarlberg/Österreich situiert und ist personell eng mit dem Clarkwell-Sextett verbunden. Die Ensemble-Größe variiert, je nach Anlass, vom Duett bis zum Oktett (oder mehr). Die mitwirkenden MusikerInnen sind schon jahrzehntelang über verschiedenste kreative Musikprojekte miteinander verbunden, wobei stets die Erkundung neuer Ausdrucksweisen im Vordergrund gestanden ist/steht.

  • Christian Mayer, Gesang
  • Patrik Haumer, Alphorn (Trompete, Flügelhorn)
  • Bertram Müller, Alphorn (Trompete, Flügelhorn)
  • Thomas Heel, Alphorn (tiefes Blech)
  • Hansjörg Helbock, Gitarre (Saxofone)
  • Rupert Tiefenthaler, Gitarre
  • Peter Nussbaumer, Gitarre
  • Hubert Sander, Percussion

Weiterführende Infos zum musikalischen Leiter Thomas Heel finden Sie unter dem Link http://mudok.at/?avada_portfolio=thomas-heel ; ein RTV Vorarlberg-Beitrag ist unter dem Link https://www.youtube.com/watch?v=rXlrcyFXNqo&feature=youtu.be verfügbar. Eine theoretische/-praktische Auseinandersetzung mit dem simultanen Musizieren auf Alphörnern unterschiedlicher Länge findet sich hier: https://www.uniselinus.education/library/thesis-heel-thomas.

 

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 .